20. März 2020 Lesung/Gespräch Je dunkler die Nacht desto heller die Sterne

Friedrich Schlotterbeck, ein Widerstandskämpfer aus Untertürkheim

Information

Veranstaltungsort

Kulturtreff im Julius-Lusser-Haus
Strümpfelbacher Straße 38
70327 Stuttgart-Untertürkheim

Zeit

20.03.2020, 20:00 - 22:00 Uhr

Themenbereiche

Erinnerungspolitik / Antifaschismus

Zugeordnete Dateien

Je dunkler die Nacht desto heller die Sterne

Lesung mit Peter Grohmann, Musik von Die MARBACHER

1944 wurden fünf Mitglieder der Familie Schlotterbeck aus Luginsland und fünf weitere Personen von der Gestapo verhaftet und ermordet. Sie gehörten zur «Schlotterbeck-Gruppe»: Das war ein Kreis von mutigen Menschen aus Untertürkheim und Stuttgart, die unter größter Gefahr Widerstand gegen die Nazis leisteten. Der einzige Überlebende ist Friedrich Schlotterbeck (1909-1979), dem die Flucht gelang und der in seiner bewegenden Biografie aus einem Leben in Widerstand und Gefangenschaft erzählt. Der Kabarettist, AnStifter und Albert-Dulk-Preisträger Peter Grohmann liest Passagen aus der Lebensgeschichte von Friedrich Schlotterbeck, einem Untertürkheimer, auf den wir stolz sein können. Die MARBACHER umrahmen den Abend mit Liedern gegen das Vergessen und erinnern an Menschen, die aufstanden gegen Faschismus und Krieg, wie Willi Bleicher, Hans Gasparitsch oder Alfred Hausser und andere Weggefährten von Frieder Schlotterbeck…

Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturtreff im Julius-Lusser-Haus und dem Schmetterling Verlag

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Telefon: +49 711 99797090