2. Juli 2020 Lesung/Gespräch «Was ist links?» - Ein politisches Literaturprojekt

Christoph Miler liest aus seinem Essay «Deep Red»

Information

Veranstaltungsort

Online / Livestream
Online / Livestream

Zeit

02.07.2020, 19:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Gesellschaftstheorie, Kunst / Performance, Online/Livestream

Zugeordnete Dateien

«Was ist links?» - Ein politisches Literaturprojekt von zwischen/miete Stuttgart in Kooperation mit bauschen & biegen

Christoph Miler liest aus seinem Essay «Deep Red». Moderation: Frederik Skorzinski

Livestreaming auf der Seite «Viral - das online Literaturfestival in Zeiten der Quarantäne»: https://www.facebook.com/glitteratur

Was ist links? Die Frage lässt Spielraum für verschiedenste Deutungen. Wohl kaum jemand kann sie aus dem Stegreif beantworten. Dabei scheint sie aktueller denn je. Als das Projekt initiiert wurde, war der Rechtsruck in ganz Europa deutlich zu spüren: Rechte Parteien gewannen immer mehr Zuspruch und die Möglichkeiten des Sagbaren erweiterten sich Schritt für Schritt in eine bedenkliche Richtung. Wir möchten deswegen und dagegen fragen: Was bedeutet es, links zu sein?

Christoph Miler präsentiert am ersten Abend seinen Essay mit dem Titel «Deep Red».

Christoph Miler, 1988 in Wien geboren, studierte Design in Dornbirn, Sydney und Zürich und setzt sich in seiner Praxis mit Fragen der Globalisierungs- und Gesellschaftsanalyse auseinander. Sein bei Luftschacht erschienener Erzählband Nowhere Men (2015) beschreibt die Schicksale illegaler Migranten im Strom der Globalisierung. Hierfür erhielt er den Preis «Schönste Bücher Österreichs 2015» des Bundeskanzleramts der Republik Österreich sowie die Bronzemedaille bei den «Schönsten Büchern der Welt 2016» der Stiftung Buchkunst. Er leitet zusammen mit Isabel Seiffert das Designstudio «Offshore».

Das Projekt «Was ist links?» (2018-2020) wird gefördert von der Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg und der Jugendstiftung Baden-Württemberg.

Die zwischen/miete Stuttgart ist eine Reihe des Literaturhauses Stuttgart.

In Kooperation mit den Lesereihen Politisch Schreiben (Leipzig), der zwischen/miete Freiburg und bauschen & biegen (Freiburg) haben wir die Schriftsteller*innen Lydia Haider, Lorenz Just, Christoph Miler, Carolin Krahl und Kaśka Bryla gewinnen können, um sich in vier Essays der Frage «Was ist links?» zu widmen.

Alle Essays des Projekts gibt es hier zum Nachlesen:
https://zwischenmiete.literaturhaus-stuttgart.de/was-ist-links/

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Telefon: +49 711 99797090