20. November 2021 Tagung/Konferenz Manöver als Brandbeschleuniger: Kriegsspiele, Manöver und Konfrontation [AT]

Jahreskongress der Informationsstelle Militarisierung Tübingen

Information

Veranstaltungsort

Sudhaus
Hechinger Str. 203
72072 Tübingen

Zeit

20.11.2021, 12:00 - 21.11.2021, 13:00 Uhr

Themenbereiche

Krieg / Frieden

Zugeordnete Dateien

Baltops, Zapad, Defender – militärische Manöver machen zunehmend wieder Schlagzeilen. Die global wachsenden Spannungen werden begleitet und vertieft durch verstärkte Manöveraktivitäten auf allen Seiten. Manöver geben einen Einblick in unterschiedlichste Bereiche. Sie zeigen die militärpolitische Bedeutung von Bündnisstrukturen (NATO, EU, multi- und bilateral) aber auch, welche rein oder auch rein nationalen Ambitionen verfolgt werden. Die Szenarien der Manöver geben Auskunft über geplante militärische Einsatzoptionen (Häuserkampf, geostrategische Präsenz, Zusammenspiel von Militär und anderen Akteuren wie Polizei). Kriegsspiel sind immer auch Waffenschauen, die für die Auftragsbücher der Rüstungsindustrie von großem Interesse sind. Zunehmend agiert die Rüstungsindustrie auch als Dienstleister zur Manöverunterstützung. Der ökologische Fußabdruck von Manövern ist enorm, teils werden 10.000nde von Soldaten und schweres Militärgerät über lange Strecken transportiert und kommen vor Ort intensiv zum Einsatz.

Kriegsspiel und Umweltzerstörung rufen Protest hervor, der sich sowohl gegen den Transport als auch gegen die eigentlichen Manöver richtet. Der IMI-Kongress soll sowohl diesem Protest seine Aufmerksamkeit widmen als auch einen Einblick in die Bedeutung und Entwicklung der Militärmanöver im Kontext wachsender globaler Konfrontationen liefern.
 
PROGRAMM (vorläufig)
 
Samstag 20. November 2021

Filmeinführung: Karten und Manöver

12h15-13h15 Manöver: Gefährliche Machtdemonstrationen (Tobias Pflüger)

13h30-14h30 Manöverlogistik
-- EUropa und die Militärische Mobilität (Victoria Kropp)
-- Manöverlogistik II: NATO-Logistikhauptquartier in Ulm (Alexander Kleiß)

14h45-15h45 Manöver im Cyberraum (Aaron Lye)

16h-17h30 Säbelrasseln gegen Russland
-- Defender Europe 2022 (Claudia Haydt)
-- Krieg mit Russland: Vom Szenario zur Rüstung (Martin Kirsch)

19h-20h30 Manöver, Umwelt und der Sprit (Jackie)
-- Spritverbrauch einzelner Fahrzeuge
-- Spritverbrauch bestimmter Manöver (ggf. eine Anfrage machen?)
-- Allgemein Klima und Krieg

SONNTAG 21. November 2021

11h-13h Manöver & Proteste: Rückblick und Ausblick

Weitere Informationen zum Programm sowie organisatorische Details zur Anmeldung finden Sie auf der Website der Informationsstelle Militarisierung Tübingen!

Eine Veranstaltung der Informationsstelle Militarisierung Tübingen - gefördert von der Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Telefon: +49 711 99797090