3. Dezember 2020 Diskussion/Vortrag Vom Querdenken zur Querfront?

Die Proteste gegen die Corona-Beschränkungen

Information

Veranstaltungsort

Online
Online

Zeit

03.12.2020, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Neonazismus / Rassismus, Online/Livestream

Zugeordnete Dateien

Die Veranstaltung findet online statt. Zugangslink: webinar.rosa-reutlingen.de/b/alb-d9w-vhf

Seit Mitte April 2020 wird bundesweit gegen die Corona-Beschränkungen der Regierung protestiert. Die protestierenden Gruppen nennen sich «Querdenk», «Corona-Rebellen» oder «Nicht ohne uns». Auch im August und Oktober versammelten sich in Berlin und um den Bodensee zehntausende. Von Anfang an beteiligten sich extreme Rechte an den Demonstrationen. Gingen anfangs noch Gegner*innen der Corona-Maßnahmen auf die Straße, verbreitete sich unter den Protestierenden rasend schnell das Verschwörungsvirus. Verschwörungsideologische Krisenerzählungen wurden zur Basis einer neuen, rechtsoffenen Online- und Straßen-Bewegung.

In dem Vortrag geht es um diese Inhalte, die Motive, die unterschiedlichen Akteur*innen und die daraus resultierende Gefahr einer Ansteckung mit dem Verschwörungs-Virus. Der Fokus soll dabei auf den Protesten in Baden-Württemberg liegen und enthält auch Beispiele aus dem Zollernalbkreis.
 
Der Referent Lucius Teidelbaum ist freier Journalist, Publizist und Rechercheur. Von ihm erschien zuletzt im Unrast-Verlag das Buch «Die christliche Rechte in Deutschland» (2018).

Veranstaltung in Kooperation mit «Alboffensive - Kein brauner Alb(t)raum»

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Telefon: +49 711 99797090