23. Februar 2021 Diskussion/Vortrag Racial Profiling

Über Folgen und Gründe

Information

Veranstaltungsort

Online / Livestream
Online / Livestream

Zeit

23.02.2021, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Migration / Flucht, Partizipation / Bürgerrechte, Online/Livestream

Zugeordnete Dateien

Mitmachen auf Zoom: zoom.us/j/92283275472. Meeting-ID: 922 8327 5472. Kenncode: 776235.
Livestream auf Youtube: https://youtu.be/4MRcdc00TtQ.

In zwei kurzen Input-Vorträgen der beiden Gäste und einer anschließenden gemeinsamen und offenen Diskussion wollen wir uns dem Themenkomplex racial profiling annähern.Eben Louw beschäftigt sich aus seiner psychologisch-therapeutischen Perspektive mit den Problemen und Herausforderungen, die von racial profiling betroffene Menschen zu bewältigen haben. Astrid Jacobsen geht auf die Gründe ein, warum es vonseiten der Polizei in bestimmten Situationen zu racial profiling kommt und wie diese Praxis verändert werden könnte. Eben  Louw arbeitet als Psychotherapeut und bietet rassismussensible Supervisionen, sowie psychologische Beratung für Opfer von rassistischer Gewalt an. Astrid Jacobsen ist Professorin an der Polizeiakademie Niedersachsen mit den Schwerpunkten empirische Polizeiforschung und Polizei im Einwanderungsland Deutschland (u.a. interkulturelle Kompetenz).

Veranstaltung in Kooperation mit der «Kritischen Universität Tübingen» im Rahmen der Veranstaltungsreihe «Polizeigewalt - Aktuelle Befunde, Kritik und Perspektiven».

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Telefon: +49 711 99797090