23. Oktober 2020 Ausstellung/Kultur Die Mittelmeer-Monologe

Von Menschen, die den riskanten Weg übers Mittelmeer auf sich nehmen, in der Hoffnung, in Europa Sicherheit zu finden

Information

Veranstaltungsort

Stadtkirche St. Dionys
Marktplatz 18
73728 Esslingen

Zeit

23.10.2020, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Migration / Flucht, Kunst / Performance

Zugeordnete Dateien

Die Mittelmeer-Monologe erzählen von den politisch widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen «Küstenwachen» und zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegen setzen.

Bei diesem dokumentarischen Theater ist es, als ob die Schauspieler*innen die Menschen im Publikum direkt ansprechen, ihnen die Hand reichen und sie reinziehen in eine Welt, die die Zuschauer*innen von nun an nicht mehr kalt lassen wird: Verwickelt, verschlungen, verbunden und vernetzt mit den Protagonist*innen der Mittelmeer-Monologe folgt das Publikum gespannt den Wegen der erzählten Geschichten.

Nach der Aufführung wird es ein Publikumsgespräch geben.

— Übertitel in arabisch, englisch und französisch
Eine Produktion von Wort und Herzschlag, Berlin

Eintritt frei. Um Spenden wird gebeten!
Keine Anmeldung erforderlich, begrenzte Anzahl an Plätzen

Veranstaltung in Kooperation mit Caritas Esslingen, Flüchtlingsrat Baden-Württemberg, KOMMA – Jugend und Kultur, Kreisdiakonieverband Esslingen, Offene Aktionsgruppe Flucht und Integration Esslingen und Seebrücke Esslingen. Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen

Standort

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Telefon: +49 711 99797090